Herzlich Willkommen in Lützelbach
Herzlich Willkommen in Lützelbach

Herzlich Willkommen in Lützelbach

Die Gemeinde Lützelbach wünscht eine schöne Osterzeit
Heiraten im Hofhaus Rimhorn

Heiraten im Hofhaus Rimhorn

Aktuelles aus der Gemeinde Lützelbach

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die anhaltenden massiven Einschränkungen, die die Corona-Krise für das öffentliche Leben und unseren Alltag mit sich bringt, fordern uns viel Disziplin und Geduld ab. Das seitherige Verhalten und die dahinter stehende Einsicht in weiten Teilen unserer Bevölkerung stimmen mich zuversichtlich, dass wir als Gesellschaft diese Belastungsprobe bestehen. Für all das, was ich hierzu in unserer Gemeinde an Verantwortungsbewusstsein, aber auch an Solidarität und Hilfsbereitschaft erlebe und spüre, bin ich Ihnen allen sehr dankbar.

Ich bitte Sie herzlich, in diesem rücksichtsvollen und weitsichtigen Verhalten nicht nachzulassen, damit die notwendigen Maßnahmen ihre beabsichtigte Wirkung entfalten können. Es geht weiterhin darum, alles dafür zu tun, dass unser Gesundheitssystem nicht überlastet wird und jede Person, die medizinische Hilfe und Versorgung benötigt, diese auch im notwendigen Umfang erhält.

In diesem Sinne: bleiben Sie gesund und standhaft!

Ihr Bürgermeister Uwe Olt

Infos rund um die Corona-Krise zum Stand 31.03.2020

Allgemeines Kontaktverbot

Weiterhin gilt, dass der Kontakt zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes auf das absolut nötige Minimum zu reduzieren ist. Aufenthalte im öffentlichen Raum sind nur alleine, mit einer weiteren nicht im eigenen Haushalt lebenden Person oder im Kreise der Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet. Ausnahmen hiervon bestehen nur in engem Rahmen (z.B. berufliche Tätigkeit, Arztbesuche, Betreuungsdienste, Einkäufe). Wir appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger, dieses Verbot weiterhin zu beachten und soziale Kontakte auf den engsten Familienkreis im eigenen Hausstand zu beschränken!

Corona-Hilfen vor Ort

Unsere Gedanken sind besonders bei den Menschen, die aufgrund dieser Ausnahmesituation Probleme bei ihrer Alltagsbewältigung oder auch psychische Probleme haben. Gleichzeitig stellen wir dankbar fest, dass es auch viel Hilfsbereitschaft gibt. Wir wollen versuchen, Bedarfe und Angebote bestmöglich miteinander zu vernetzen. Hierfür haben wir im Rathaus eine Kontaktstelle eingerichtet, die Sie per E-Mail (corona-hilfen@luetzelbach.de) oder telefonisch (06165/30727) erreichen können. Teilen Sie uns Ihr persönliches Anliegen oder Ihr persönliches Hilfsangebot mit. Wir erfassen alle Meldungen und bringen Hilfesuchende und Helfende zusammen.

Erreichbarkeit der Gemeindeverwaltung

Wir bitten um Verständnis, dass der Zugang zum Rathaus zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit der Gemeindeverwaltung und damit der Dienstleistungen für alle Bürgerinnen und Bürger für den Publikumsverkehr stark eingeschränkt ist. Bitte nehmen Sie zunächst telefonisch oder per Mail Kontakt mit uns auf. Wir klären dann mit Ihnen gemeinsam den weiteren Weg, um Ihr Anliegen erledigen zu können. Sollte eine persönliche Vorsprache erforderlich sein, treffen wir hierzu mit Ihnen eine Vereinbarung. Eine Liste aller Ansprechpartner finden Sie hier

Aussetzung der Kita-Gebühren

Bedingt durch die Schließung der Schulen und Kitas meistern alle betroffenen Eltern mit der häuslichen Betreuung ihrer Kinder derzeit große Herausforderungen. Um diese zumindest finanziell zu entlasten, haben sich die Bürgermeister aller Städte und Gemeinden im Odenwaldkreis gemeinsam mit den kirchlichen Trägern darauf verständigt, kreisweit einheitlich auf die Erhebung der Kita-Gebühren für den Monat April zu verzichten und hierfür entsprechende Gremienbeschlüsse einzuholen. Der Gemeindevorstand ist diesem Vorschlag gefolgt. Rechtlich handelt es sich dabei zunächst um eine Stundung, da die Entscheidung über den endgültigen Gebührenerlass, der einen von der Gemeinde zu tragenden Einnahmeausfall von rund 23.500 € bedeutet, von der Gemeindevertretung getroffen werden muss. Angesichts der aktuellen besonderen Umstände kann das erst nachgelagert geschehen, dürfte aber nicht in Zweifel stehen.

Sperrung der kommunalen Einrichtungen

Die Nutzung aller kommunalen Gebäude (Hallen, Dorfgemeinschaftshäuser, etc.), Sportanlagen und Spielplätze ist bis auf weiteres gesperrt. Das bezieht Anmietungen für private Zwecke mit ein. Wir bitten insbesondere alle Schlüsselbesitzer der Vereine und Gruppen um verantwortungsvolle Beachtung!

Durchführung von Trauerfeiern und Beerdigungen

Auch Trauerfeiern und Beerdigungen sind von den bestehenden Einschränkungen betroffen und können bis auf weiteres nur noch im engsten Familien- und/oder Freundeskreis stattfinden. Um unter diesen Umständen weiterhin ein würdevolles Abschiednehmen zu ermöglichen, haben sich die Bürgermeister und der Landrat auf ein einheitliches Vorgehen verständigt, wonach bis zu 10 Personen teilnehmen können. Dies wurde kreisweit als zulässige Ausnahme zur bestehenden Landesverordnung geregelt.

Durchführung von Eheschließungen

Eheschließungen im Standesamt sind weiterhin möglich. Der Teilnehmerkreis muss allerdings für die nächste Zeit auf das absolute Minimum – also die beiden Eheschließenden und den/die Standesbeamten/in – begrenzt bleiben.

Weitere Informationsquellen

Das Land Hessen hat eine Informations-Hotline für Bürgerinnen und Bürger geschaltet. Diese ist täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter der Telefonnummer: 0800 555 4666 erreichbar. Zudem informiert auch das Bundesministerium für Gesundheit mit seinem Bürgertelefon unter der Telefonnummer: 030 346 465 100 bundesweit zum Coronavirus. Auch das Gesundheitsamt des Odenwaldkreises ist über eine Telefon-Hotline unter 06062 70293 erreichbar. Der Kreis informiert zudem auf seiner Homepage www.odenwaldkreis.de fortlaufend zum Stand der Entwicklung.

Stellungnahme der Lützelbacher Pfarrer

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Lützelbacher Ortsteile.

Die Corona-Krise verändert unsere Gesellschaft auf nie gekannte Weise und schränkt das gesellschaftliche Leben auch bei uns von Tag zu Tag immer weiter ein. Ab sofort finden keine Veranstaltungen mehr statt, auch nicht in unseren Kirchengemeinden und auch keine - das ist besonders schmerzlich - öffentlichen Gottesdienste mehr. Wir alle sind jetzt in der Pflicht, das Ausbreiten des Corona-Virus aufzuhalten. Da ist jede/r einzelne von uns gefordert! Trotzdem ist Kirche „da“ und auch wir Pfarrer sind es. Konkret heißt das:

- Gottesdienste, Andachten und Glaubensimpulse finden Sie vielfältig im Internet oder in den Medien (Radio, Fernsehen). Nutzen Sie diese Angebote reichlich.
- Sie erreichen in den Gemeindebüros und Pfarrämtern Menschen, mit denen Sie sprechen können. Wir sind für Sie da!
- Persönliche Begegnungen (Besuche) werden nur noch in eng gesteckten Ausnahmefällen möglich sein. Aber auch mit Telefon, Email oder Post lassen sich Kontakte pflegen.
- Taufen und Trauungen werden verschoben. Bei Trauerfeiern geht das nicht. Trotzdem gibt es auch hier Einschränkungen. Sie werden weitestgehend im Freien stattfinden und sollten im möglichst kleinen Kreis begangen werden.

Das wichtigste ist aber, dass wir als Christen fröhliche und optimistische Menschen sein können. Denn: „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, Liebe und Besonnenheit.“ (2. Timotheus 1,7)

Ihre Pfarrer Dr. Karl-Heinz Drobner, Thomas Reichard und Carsten Stein

Annahme von Elektroschrott

In letzter Zeit ist verstärkt Elektroschrott an die Annahmestelle auf den Grünschnittsammelplatz gebracht worden, was sicher mit der besonderen Situation zusammenhängt. Da durch diese Situation für das Abholunternehmen aber auch die Einhaltung der Abholintervalle schwieriger wird, entstehen zunehmende Engpässe bei der Lagerkapazität. Wir bitten deshalb die Bevölkerung auf diesem Wege herzlich darum, bis auf weiteres zurückhaltender bei der Anlieferung von Elektroschrott zu sein und diesen soweit möglich im häuslichen Bereich zwischenzulagern. Wir wollen damit vermeiden, dass die Annahme von Elektroschrott vorübergehend geschlossen werden muss. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme!

Uwe Olt, Bürgermeister

Verbot des Anlegens von Nutzfeuern

Auf Grundlage der derzeit geltenden Verordnungen und Erlasse bezüglich der Schutzmaßnahmen vor dem Corona Virus ist ab sofort auf dem Gebiet der Gemeinde Lützelbach das Anlegen von Nutzfeuern bis auf weiteres verboten. Unter das Verbot fallen alle Feuer auf Privatgrundstücken innerhalb und außerhalb der geschlossenen Ortschaften. Insbesondere gilt dieses Verbot für das Verbrennen von Grünschnitt und landwirtschaftlichen Abfällen auf den landwirtschaftlich genutzten Flächen. Mit diesem Verbot soll verhindert werden, dass die Feuerwehren auf Grund von Fehlalarmierungen ausrücken müssen und dabei gezwungen wären, mit mehreren Personen in den engen Fahrzeugkabinen zu sitzen. Sobald es hier wieder zu Lockerungen kommen kann, werden wir dies entsprechend bekannt machen. Wir bitten die Bevölkerung um Beachtung dieses Verbots und danken für Ihr Verständnis.

Uwe Olt, Bürgermeister

Erneuerung des Rohrdurchlasses im Hundsgassenweg

Wegen der Arbeiten zur Erneuerung des Rohrdurchlasses im Hundsgassenweg (Ortsausgang Haingrund Richtung Seckmauern), die im Zeitraum vom 01. April 2020 bis voraussichtlich 16. Mai 2020 durchgeführt werden, ist es erforderlich den Wirtschaftsweg für jeglichen Fahrzeugverkehr sowie für Radfahrer und Fußgänger voll zu sperren.

Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung.

Straßenverkehrsamt der Gemeinde Lützelbach

Baumpflegearbeiten an der Landesstraße L3259

Im Auftrag des Straßenbauamtes Hessen Mobil werden verschiedene Baumpflegearbeiten außerorts an der Landesstraße L3259, von Breuberg kommend über die „Mühlhäuser Brücke" nach Lützel-Wiebelsbach und Seckmauern bis zur bayerischen Grenze (Ortsausgang Seckmauern), im Zeitraum vom 02. April 2020 bis 23. April 2020 ausgeführt. Die Arbeiten erfolgen unter halbseitiger Sperrung mit und ohne Ampelregelung, unter Einengung einer Fahrspur oder abseits des Straßenraumes. Die Höchstgeschwindigkeit wird zum Teil auf 50 km/h herabgesetzt.

Wir bitten um Kenntnisnahme und erhöhte Aufmerksamkeit.

Straßenverkehrsamt der Gemeinde Lützelbach

Neubaugebiete Lützelbach

Die Gemeinde Lützelbach plant in den Ortsteilen Lützel-Wiebelsbach und Seckmauern gemeinsam mit der e-netz Südhessen die Entwicklung neuer Baugrundstücke.

      

Weitere Informationen..