Herzlich Willkommen in Lützelbach
Heiraten im Hofhaus Rimhorn

Heiraten im Hofhaus Rimhorn

Herzlich Willkommen in Lützelbach

Herzlich Willkommen in Lützelbach

Aktuelles aus der Gemeinde Lützelbach

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit den beschlossenen Lockerungen der Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stehen wir als Gesellschaft vor einer großen Bewährungsprobe. So wichtig die Entscheidungen zur schrittweisen Öffnung von Betrieben, Geschäften, Schulen und Kitas für das wirtschaftliche und soziale Leben einerseits sind, so schmal ist andererseits der Grad, auf dem wir im Bewusstsein für die latente Gefahr einer zweiten Infektionswelle wandeln. Entsprechend geteilt sind die Reaktionen und Einschätzungen zu den getroffenen Maßnahmen. Ungeachtet dessen haben wir es mit unserem Verhalten selbst in der Hand, die weitere Entwicklung positiv zu beeinflussen und dafür zu sorgen, dass wir auf dem Weg zur schrittweisen Rückkehr in die Normalität keine Rückschläge erleiden.

 Die Lockerungen verlangen uns auch als Gemeinde verantwortungsvolle Entscheidungen im Rahmen der eigenen Zuständigkeit ab. Nicht alles, was jetzt gesetzlich unter Auflagen wieder grundsätzlich erlaubt ist, muss automatisch sofort zur Umsetzung kommen. Überall dort, wo es um die Öffnung von kommunalen Gebäuden, Einrichtungen oder Plätzen geht, müssen wir sorgsam die dahinter stehenden Risiken mit dem individuellen oder gesellschaftlichen Wert der Nutzung abwägen. Hier bitte ich herzlich um Verständnis, wenn wir grundsätzlich zurückhaltend bleiben und Entscheidungen nicht gleich so getroffen werden, wie man sich dies eigentlich wünschen würde. Näheres zu einzelnen Punkten können Sie den nachfolgenden Ausführungen entnehmen.

Lassen Sie uns die Dinge weiterhin mit Vernunft und Augenmaß angehen und das wichtigste gemeinsame Ziel im Blick behalten: Gesund durch diese schwierige Zeit kommen und als Gesellschaft rücksichtsvoll und solidarisch bleiben!

Herzliche Grüße

Ihr Uwe Olt, Bürgermeister

Gemeindebezogene Infos rund um die Corona-Krise zum Stand 12.05.2020 finden Sie

>>hier<<

 

Die Jugendpflege informiert

Ferienspiele 2020 finden statt!

Weitere Informationen finden Sie hier...

Sachbeschädigung und Diebstahl im Bereich Friedhof Rimhorn

Auf dem Parkplatz des Friedhofs im Ortsteil Rimhorn wurden im Bereich der Altglascontainer zwei Schilder und einer der Container mit blauer Farbe besprüht. Die Schilder sind dadurch unbrauchbar geworden und müssen ersetzt werden. Außerdem wurde auf dem Friedhof an einem Grab der frisch gepflanzte Blumenschmuck von Unbekannten entwendet. Beide Ereignisse müssen sich in der Zeit vom 11. – 20. Mai 2020 zugetragen haben. Wer hierzu sachdienliche Hinweise geben kann, kann sich vertrauensvoll an das Ordnungsamt der Gemeinde Lützelbach, Tel.: 06165/30718 oder -/30721 wenden.

Uwe Olt, Bürgermeister

Rehkitzrettung

Für die Landwirte beginnt wieder die Mähsaison. Viele Jungtiere darunter Rehkitze, Junghasen und Bodenbrüter fallen dem Mähwerk zum Opfer oder werden teils schwer verletzt. Die Jungtiere flüchten nicht bei Gefahr, sondern versuchen sich zu verstecken und bleiben im hohen Gras geduckt liegen. Große Flächen müssen daher von den Landwirten kurz vor dem Mähen abgesucht werden. Einzelne Landwirte können dies jedoch alleine nicht bewältigen. In unserer Gemeinde engagiert sich eine Gruppe ehrenamtlich für die Rettung von Jungtieren. Frau Angelina Jakob organisiert die Rettungsaktionen. Sie unterstützen die Landwirte beim Absuchen der Wiesen und Weiden und bringen die Tiere vor den Mäharbeiten in Sicherheit. Zum Absuchen der Wiesen werden weitere Helfer gesucht, die sich auf der Gemeinde Lützelbach bei Herrn Speckhardt Tel. 06165/307-15 melden können. Interessierte Landwirte die Hilfe beim Absuchen ihrer Wiesen benötigen, können sich ebenfalls melden. Wir stellen einen Kontakt mit der Rehkitzrettung her.

Aufruf des Abwasserverbandes Unterzent – Untere Mümling an alle Bürgerinnen und Bürger des Verbandsgebietes

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

Sie alle nutzen die Einrichtungen zur Klärung des von Ihnen erzeugten Abwassers. Dies sind die häuslichen Entsorgungssysteme, das Abwassersystem Ihrer Stadt oder Gemeinde und insbesondere das Sammlersystem des Abwasserverbandes mit den Regenüberlauf-bauwerken und schließlich die Kläranlage im Breuberger Stadtteil Hainstadt.

In dieser Zeit, in der bekanntermaßen jeder zum Schutz von uns allen zu Hause bleibt, fällt eine erheblich höhere Menge an Abwasser an, die es zu klären gilt. Hinzu kommt, dass nicht nur das herkömmliche Klopapier verwendet wird, sondern auch Küchenrollen, Feuchttücher und sonstige Materialien im WC entsorgt werden. Das hat zur Folge, dass die Rohrsysteme verstopfen und die Pumpen und sonstigen Maschinen außerhalb und in der Kläranlage nicht mehr funktionieren und mit viel Aufwand repariert oder ersetzt werden müssen.

Diese Kosten erhöhen die Gebühren, die Sie für Ihr Abwasser zu zahlen haben. Helfen Sie mit, vermeidbare Belastungen der Klärsysteme zu vermeiden.

Deshalb appellieren wir an Sie, entsorgen Sie lediglich Klopapier im WC. Feuchttücher, Küchenrollen und auch alle sonstigen festen Materialien, die für viel Geld entsorgt werden müssen, haben dort nichts zu suchen.

Nicht explodierende Abwassergebühren sind der Lohn für Ihr vorbildliches Verhalten.

Die Mitarbeiter Ihres Abwasserverbandes danken Ihnen für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund.

Altkleidersammlung

Die Corona-Krise macht auch vor den gemeinnützigen Altkleidersammlungen nicht halt. Das vom DRK Odenwaldkreis für die Entleerung der Altkleidercontainer beauftragte Unternehmen TEXAID musste sämtliche Second-Hand-Shops schließen und Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken, da der internationale Warenhandel nahezu zum Erliegen gekommen ist. Daher erfolgt die Entleerung der Container und Abholung der Altkleider aktuell nur unzureichend. Folglich werden zu den bereits überfüllten Containern wahllos weitere Altkleidersäcke dazugestellt. Dies führt vermehrt zu Beschwerden und stellt eine unbefriedigende Situation für alle dar. Bis zu einer Entspannung der Lage werden alle Spender gebeten, ihre aussortierte Kleidung nach Möglichkeit vorübergehend zu Hause zwischen zu lagern.

Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung.

Ihr Ordnungsamt

Verbot des Anlegens von Nutzfeuern

Auf Grundlage der derzeit geltenden Verordnungen und Erlasse bezüglich der Schutzmaßnahmen vor dem Corona Virus ist ab sofort auf dem Gebiet der Gemeinde Lützelbach das Anlegen von Nutzfeuern bis auf weiteres verboten. Unter das Verbot fallen alle Feuer auf Privatgrundstücken innerhalb und außerhalb der geschlossenen Ortschaften. Insbesondere gilt dieses Verbot für das Verbrennen von Grünschnitt und landwirtschaftlichen Abfällen auf den landwirtschaftlich genutzten Flächen. Mit diesem Verbot soll verhindert werden, dass die Feuerwehren auf Grund von Fehlalarmierungen ausrücken müssen und dabei gezwungen wären, mit mehreren Personen in den engen Fahrzeugkabinen zu sitzen. Sobald es hier wieder zu Lockerungen kommen kann, werden wir dies entsprechend bekannt machen. Wir bitten die Bevölkerung um Beachtung dieses Verbots und danken für Ihr Verständnis.

Uwe Olt, Bürgermeister

CAP-Markt in Lützel-Wiebelsbach ab sofort neue Ausgabestelle von Wertstoff- und Restmüllsäcken

Erfreulicherweise konnte der CAP-Markt in Lützel-Wiebelsbach als neue Ausgabestelle für Wertstoffsäcke sowie als Verkaufsstelle für Restmüllsäcke des Müllabfuhr-Zweckverbands Odenwaldkreis gewonnen werden. Somit steht der Bevölkerung auch außerhalb der Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung eine weitere Ausgabestelle zur Verfügung. Die gelben Wertstoffsäcke sind dort kostenfrei in haushaltsüblichen Mengen erhältlich, für die Restmüllsäcke ist eine Gebühr in Höhe von 3,00 € je Sack zu entrichten. Wir bedanken uns bei der Geschäftsführung des Cap-Marktes Lützel-Wiebelsbach für die Unterstützung.

Restmüllsäcke sind außerdem bei folgenden Ausgabestellen während deren Öffnungszeiten erhältlich:
- Autohaus Schnellbacher, Seckmauern, Hauptstraße 97
- Dorfgemeinschaft Seckmauern, Am Graben 2
- Friseursalon Amend, Breitenbrunn, Höchster Straße 7
Auch diesen Geschäften und Institutionen gilt unser Dank für ihre Unterstützung.

Darüber hinaus erhalten Sie Wertstoffsäcke und Restmüllsäcke auch weiterhin bei der Gemeindeverwaltung.

Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung.

Uwe Olt, Bürgermeister

Neubaugebiete Lützelbach

Die Gemeinde Lützelbach plant in den Ortsteilen Lützel-Wiebelsbach und Seckmauern gemeinsam mit der e-netz Südhessen die Entwicklung neuer Baugrundstücke.

      

Weitere Informationen..