Weihnachtsstimmung in der Fritz Walter-Halle

Einen stimmungsvollen Nachmittag erlebten die zahlreichen Lützelbacher Seniorinnen und Senioren, die der Einladung der Gemeinde zur diesjährigen Weihnachtsfeier in die nahezu vollbesetzte Fritz-Walter-Halle gefolgt waren. Wie gewohnt sorgte ein abwechslungsreiches Programm für gute Laune und einen Vorgeschmack auf Weihnachten. Vor allem die Auftritte der Kinder beider Grundschulen fanden wie immer viel Gefallen unter den Besuchern. Schülerinnen und Schüler aus den ersten beiden Jahrgängen der Grundschule Lützel-Wiebelsbach sangen hingebungsvoll Weihnachtslieder und die Klasse 3a der Grundschule Seckmauern bot gemeinsam mit dem Schulchor ein wunderschönes musikalisches Schauspiel vom „eiligen“ Weihnachtsmann und seinen Wichteln dar. Toll war auch der musikalische Solo-Auftritt der Geschwister Emma, Hannah und Daniel Schindler aus Lützel-Wiebelsbach.

Neu im Programm waren in diesem Jahr Peter Orth aus Lützel-Wiebelsbach mit klangvollen weihnachtlichen Musikstücken am Klavier und die Seniorentanzgruppe aus dem benachbarten Wörth am Main mit perfekt einstudierten Tänzen. Mit einem Überraschungsauftritt als Knecht Ruprecht und Sankt Barbara wussten Hilde Lippert und Renate Verst zu gefallen. Stimmungsvoll waren auch die Auftritte des gemischten Chores des KSV Haingrund und des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Lützel-Wiebelsbach. Die musikalische Umrahmung lag wieder in den bewährten Händen von Erich Schnellbacher aus Seckmauern.

Wie in jedem Jahr ehrte der Bürgermeister auch wieder die ältesten Teilnehmer. Dies waren Helga Biehl und Irma Balonier (beide Jahrgang 1925), Helmut Euler (Jahrgang 1926), Maria Eckert, Georg Fornoff, Irmgard Schnellbacher sowie Kätchen Missback (alle Jahrgang 1928)

Sein herzlicher Dank galt allen Mitwirkenden sowie allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen, vor allem auch dem ehrenamtlichen Küchenteam und den beiden Aktiven des DRK-Ortsvereins.

Nachfolgend einige Schnappschüsse von der diesjährigen Seniorenweihnachtsfeier.

 

Rückblick 2019

Gemeinsame Seniorenfahrt der Gemeinde Lützelbach und der Stadt Breuberg nach Seligenstadt

Der Seniorenausflug der Gemeinde Lützelbach gemeinsam mit der Stadt Breuberg war wieder eine sehr gelungene Sache. Auf dem Programm stand 2019 eine ausgedehnte Schifffahrt auf dem Main von Aschaffenburg über Seligenstadt bis Offenbach, die die mehr als 300 Teilnehmer, davon rund 100 aus Lützelbach, bei bestem Spätsommerwetter so richtig genießen konnten.

In Seligenstadt hatten die Seniorinnen und Senioren genügend Zeit, die nahe gelegene Klosteranlage sowie die Altstadt zu erkunden. Auf der Weiterfahrt nach Offenbach konnten die Teilnehmer in gemütlicher Atmosphäre mit Blick auf den Main ihren Nachmittagskaffee genießen. Für nette Unterhaltung und Tanzmusik auf dem Schiff sorgte Jessica. Am Nachmittag fand auch eine Ehrung der ältesten Fahrtteilnehmer aus Lützelbach und Breuberg statt.

v.l.n.r. sitzend: Christian Jünger (Breuberg), Albert Simon (Breuberg), Marichen Seeger (Lützelbach), Hans Seitz (Breuberg) und Willi Hallstein (Lützelbach)
Dahinter v.l.n.r.stehend: Malte Seeger (DRK Ortsverein Breuberg), Bürgermeister Uwe Olt, Christian Bohländer (DRK Ortsverband Breuberg), Jessica Behrendt (Musikerin), Bürgermeister Jörg Springer (Breuberg) und Erster Stadtrat Werner Seibert (Breuberg)

Rückblick Seniorenfahrt 2018

Gemeinsame Seniorenfahrt der Gemeinde Lützelbach und der Stadt Breuberg nach Rüdesheim am Rhein

Der 2018 erstmals gemeinsam von der Gemeinde Lützelbach und der Stadt Breuberg angebotene Ganztagesausflug war eine sehr gelungene Sache. Er führte die Lützelbacher und Breuberger Seniorinnen und Senioren bei bestem Spätsommerwetter nach Rüdesheim am Rhein. Im Mittelpunkt stand eine ausgedehnte Schifffahrt von Mainz nach Rüdesheim und wieder zurück nach Rüsselsheim.

In Rüdesheim hatten die Seniorinnen und Senioren genügend Zeit, die nahe gelegene Drosselgasse zu erkunden. Auf der Rückfahrt nach Rüsselsheim konnten die Teilnehmer in gemütlicher Atmosphäre mit Blick auf den Rhein ihren Nachmittagskaffee genießen. Für beste Unterhaltung und Tanzmusik auf dem Schiff sorgten Jessica und Ellen. Am Nachmittag fand die Ehrung der ältesten Fahrtteilnehmer aus Lützelbach und Breuberg statt.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen aus dem Teilnehmerkreis wollen beide Kommunen den eingeschlagenen Weg der Zusammenarbeit auch in Zukunft fortsetzen.

Ältestenehrung

v.l.n.r. Albert Simon, Hans Seitz und Christian Jünger aus Breuberg und Marichen Seeger aus Lützelbach

dahinter v.l.n.r. Werner Seibert, Erster Stadtrat der Stadt Breuberg, Sabrina Klingenberg, Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Vereine der Stadt Breuberg, Jörg Springer, Bürgermeister der Stadt Breuberg und Uwe Olt, Bürgermeister der Gemeinde Lützelbach